Select Page
Track und Slot Track-2-Slot-MON-5
Datum 15.05.2017
Uhrzeit 16:15 – 17:00 Uhr
Raum C 6.2

In diesem Vortrag beschäftigt sich Martin Drude, Leiter IT und Organisation bei der Trützschler GmbH & Co. KG mit der Frage, wie große Projekte mit begrenzten Kapazitäten umgesetzt werden können, ohne dass der „Kleinkram“ vernachlässigt wird.

Zu oft zerreiben Projektteams sich zwischen vielen gleichzeitig gestarteten Projekten. Parallel gilt es natürlich, Alltagsprobleme zu lösen, Fehler zu beheben und im laufenden Betrieb kleinere Anpassungen vorzunehmen, um den Anwendern das Arbeitsleben leichter zu machen. Hier gilt es, Prioritäten zu setzen und Transparenz über aktuell bearbeitete und anstehende Aufgaben zu schaffen. Der Beitrag beschreibt den pragmatischen Weg, den die Trützschler IT hier geht.

Martin Drude

Martin Drude

Leiter IT und Organisation

Martin Drude studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er war zehn Jahre lang Projektingenieur im Bereich Fertigungsplanung und Prozessorganisation. Acht Jahre lang war er auf Beraterseite als Leiter von internationalen Dynamics AX-Einführungsprojekten tätig. Seit 2008 ist Martin Drude Leiter IT und Organisation bei der Trützschler GmbH & Co. KG, einem international agierenden Textilmaschinenhersteller.

Über die Trützschler GmbH & Co. KG

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist ein deutscher Textilmaschinenhersteller mit Sitz in Mönchengladbach – Odenkirchen. Er stellt Maschinen und Anlagen für die Spinnerei und die Nonwoven-Industrie her. Das Unternehmen wurde 1888 von Paul Heinrich Trützschler und Bruno Gey im sächsischen Crimmitschau gegründet. Die Trützschler Gruppe erwirtschaftet heute mit weltweit 2.000 Mitarbeitern rund 250 Millionen Euro Umsatz.

Die Trützschler GmbH & Co. KG ist Mitglied des Microsoft Business User Forums.