Track und Slot T1-MO-2
Datum 15.05.2017
Uhrzeit 13:00 – 13:45 Uhr
Raum C 6.1

In seinem Vortrag erläutert Michael Horn, wie die Voith Digital Solutions GmbH auf der Grundlage von Microsoft Dynamics NAV 2015 für das neue Voith-Werk in Shanghai mit 40.000 qm bebauter Fläche ein modernes Logistik- und Produktionskonzept umsetzen konnte. Die Lösung umfasst einen dreistufigen Kommissionierprozess, die Verwendung mobiler Eingabegeräte im gesamten Lagerbereich und die Anbindung externer Lagersysteme ( Kardex). Eine zentrale Herausforderung war es, die Produktion teilweise im One-Piece-Flow und über ein Milk-Run Konzept zu versorgen. Hierzu musste das Standard-WMS-Modul an einigen Stellen erweitert werden, um die Abläufe in einem Werk dieser Größe sinnvoll abbilden zu können. In der Produktion waren Anforderungen wie die Anbindung von OEE-Systemen und die durchgängige Verfolgbarkeit von Serial-/Chargennummern zu erfüllen. Michael Horn erläutert, mit welchen Ansätzen diese Herausforderungen bewältigt werden konnten.

Michael Horn

Michael Horn

Senior Consultant und Regional Business Partner EMEA bei Voith Digital Solutions

Michael Horn begann seine Laufbahn als Consultant und Projektleiter bei KUMAvision in Memmingen. Anschließend war er als Leiter Prozessmanagement Auslandsgesellschaften bei Voith Turbo in Heidenheim tätig. Heute ist er Senior Consultant und Regional Business Partner EMEA bei Voith Digital Solutions.

Über die Voith Digital Solutions GmbH

Das 1867 gegründete Unternehmen Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Mit seinem Portfolio aus Anlagen, Produkten und Industriedienstleistungen bedient Voith fünf Märkte: Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe sowie Transport & Automotive. Weltweit ist Voith in über 60 Ländern vertreten.

Die Voith Digital Solutions GmbH ist Mitglied des Microsoft Business User Forums.